(placeholder)
(placeholder)

Die ersten METACOM Symbole entstanden für meine Tochter Meta, die aufgrund ihrer Behinderung mit anderen Symbolsammlungen nicht zurecht kam. Da auch andere Kinder und Erwachsene von Metas Symbolen profitierten, erweiterte ich den Wortschatz mit dem Ziel, eine besonders klare, einfach erkennbare Symbolsammlung zu schaffen.

Bevor METACOM entstand, hatte ich als Grafikerin bereits Erfahrung in der Gestaltung von anderen Symbolsystemen gesammelt, die z.B. der Orientierung in Gebäuden oder der Beschreibung von Gerätefunktionen dienten. Die klaren, stilisierten und hochkommunikativen Bilder faszinierten mich seitdem besonders. Jahre später erlebte ich durch meine Tochter eindrucksvoll, wie entscheidend die Qualität von Symbolen für deren Verständnis sein kann.

METACOM ist ein professionell und speziell für Unterstützte Kommunikation gestaltetes Symbolsystem, dessen Weiterentwicklung mir bis heute viel Spaß macht. Das Bedürfnis nach besseren Kommunikationsmöglichkeiten für meine Tochter Meta, aber auch die vielen positiven Rückmeldungen sowie wertvolle Anregungen anderer Nutzer, Eltern, Pädagogen, Therapeuten, Berater usw. machten METACOM möglich!

Symbole für eine gelingende Kommunikation

Eine Besonderheit dieser Symbolsammlung ist der große Umfang an Kernvokabular. So gibt es 312 Symbole in der Kategorie „Kleine Worte”, 475 in „Eigenschaften/Emotionen”, 838 in „Verben”, 222 in „Zeit”, 202 in „Konversation/Interaktion” und 109 Symbole in „Fragen”.

METACOM Symbole sind besonders klar und leicht verständlich. Sie kommen im Basiswortschatz ganz und darüber hinaus weitgehend ohne abstrakte, erklärungsbedürftige Bildinhalte aus. Viele gebräuchliche Symbole anderer Sammlungen hingegen setzen voraus, dass sie einmal erklärt werden. Wie aber soll man einem Kind mit wenig Sprachverständnis verständlich machen, dass ein übergrosser Schneekristall ein Symbol für eine kleine Schneeflocke oder gar für Schneefall sein soll? Einfach nur durch weiße Punkte dargestellt, kann der Begriff „Schnee” leicht mit Hagel oder Regen verwechselt werden. Eindeutig und allen bekannt hingegen das schneebedeckte Auto, was einem beim Verlassen des Hauses täglich begegnet.

Auch bei Begriffen, die sich nicht eindeutig abbilden lassen und in anderen Symbolsammlungen meist durch schwer merkbare Kombinationen aus Pfeilen, Strichen und Punkten dargestellt werden, geht METACOM einen anderen Weg. Es werden markante Geschichten erzählt, die, wie die abstrakten Pfeil-Strich-Punkt-Kombinationen anderer Symbolsysteme zwar einmal erklärt werden müssen, dann aber viel leichter im Gedächtnis bleiben.

METACOM Symbole sind besonders gut erkennbar und unterscheidbar, sowohl in großer als auch in sehr kleiner Darstellung. Dicke, gleichmäßige Umrisslinien und klare Farben spielen dabei eine wesentliche Rolle. Mindestens genauso wichtig ist aber der Verzicht auf unnötige Details sowie das Betonen typischer Aussenkonturen durch sehr sparsamen Einsatz von Perspektive. Zum Beispiel werden Fahrzeuge immer von der Seite gezeigt, ohne Perspektive und immer gleich ausgerichtet, denn bei Fahrzeugen ist die Seitenansicht besonders typisch. Wenn die Fahrzeuge – wie in einigen anderen Symbolsammlungen – mal von vorn, mal schräg von hinten und mal von der Seite dargestellt wären, würde man in der Darstellung auf besonders wichtige Erkennungs- und Unterscheidungsmerkmale verzichten. So ähnelt die Aussenkontur eines Autos, das perspektivisch verzerrt, schräg von vorn dargestellt wird, eher einem undefinierten Klecks und kann besonders in kleiner Darstellung oder bei Sehbeeinträchtigungen unkenntlich sein.

METACOM Symbole werden mit hohem gestalterischen Anspruch erstellt, mit dem Ziel, die Kommunikation durch leicht erkennbare und gut merkbare Symbole optimal zu unterstützen.

Während METACOM sich anfangs auf einen überwiegend kindlichen Wortschatz beschränkte, sind mittlerweile viele Begriffe enthalten, die für Jugendliche und Erwachsene bedeutsam sind, sodass METACOM Symbole inzwischen auch in vielen Einrichtungen für erwachsene Menschen mit Behinderung genutzt werden. Zahlreiche Raumschilder für Einrichtungen (Kindergärten, Schulen, Wohnheime, Werkstätten etc.) sowie Bilder zu deutschsprachigen Kinderliedern für die Anfertigung von Liedertafeln oder Lieder-Auswahlkarten ergänzen den Wortschatz.

METACOM wird ständig weiterentwickelt und auch für den englischsprachigen Bereich weiter ausgebaut, für künftige Updates nehme ich gerne Symbolwünsche und Anregungen entgegen.

Neu ab 15. Juni 2015!

Jetzt mit MetaSearch

Symbole schneller finden


Die METACOM 7 DVD kommt mit einer Stichwortsuche, die sowohl genaue als auch Umfeld-Treffer anzeigt.

  • jetzt mehr als 8000 Symbole (bisher 6300) auf DVD-Rom
  • Symbole schneller finden mit MetaSearch
  • Symbole im JPG-Format und im PNG-Format mit transparenten Hintergründen für einfaches Kombinieren und farbiges Hinterlegen
  • je Symbole eine Version mit Rahmen und Bildtext und eine Version ohne Rahmen und Text für individuelle Bildtexte
  • viele Symbole in farbiger und schwarz-weißer Version
  • diverse Layoutvorlagen für Office-Programme zum Ausdrucken von Bildkarten, Raumschildern, Talkerdeckblättern
  • die Symbole können in den persönlich bevorzugten Anwendungsprogramen genutzt werden
  • digitales Symbolbuch (PDF) für schnellen Überblick
Systemanforderungen METACOM lässt sich betriebssystemunabhängig auf Mac und PC nutzen, die Suchfunktion MetaSearch erfordert Mac OS oder Windows XP und höher. (Mac OS ist eine Marke von Apple, Windows XP von Microsoft.)